Overview

Pre & Post Tour Accommodation

Nomad can book accommodation before and after your tour.

Pre Tour Accommodation - Cape Town

From R1,550
  Airport Transfer Available Fountains Hotel

Pre Tour Accommodation - Cape Town

From R1,350
  Airport Transfer Available 40 on Burg

In keeping with the extraordinary city in which we are situated, 40 on Burg is no ordinary hotel. Housed in a charming, six-storey, 1930s Art Deco building, we are conveniently located in the lively heart of where it all happens, just steps away from Greenmarket Square. Staying with us means … Read More

Post Tour Accommodation - Victoria Falls

From R2,860
  Airport Transfer Available A’Zambezi Hotel

A’Zambezi River Lodge is located in Victoria Falls, Zimbabwe 25km from the airport, nestling on the banks of the mighty Zambezi river within the periphery of the Zambezi National Park. The imaginative architecture with its sweeping curve of grass thatch blends well with the lash green lawns. Azambezi is the … Read More

Post Tour Accommodation - Victoria Falls

From R1,660
  Airport Transfer Available Victoria Falls Rainbow Hotel

Rainbow Hotel is situated 4km from the town centre of Victoria Falls, far enough away to enjoy the peace and quiet of the bush, but close enough to get into town quite easily if required. There is a complimentary shuttle that operates between the hotel and the town of Vic … Read More

Itinerary

The itinerary below is indicative only and is subject to change without notice. This itinerary may not reflect the final product you receive on the road. Please ensure that you download your tour dossier one week prior to your tour departure date so that you are guaranteed to have the most up to date version of the dossier as we do frequently update our dossiers. Tour dossiers should be seen as a guide only and are subject to change.

Download Detailed Itinerary (pdf)

  Accommodated
Day 01

South Africa – Cederberg Region

Wir verlassen Kapstadt am Morgen und machen noch einen kurzen Halt für einen letzten Blick auf den Tafelberg von der anderen Seite der Table Bay. Die Cedarberg Region hat nicht nur spektakuläre Berge und Orangen Farmen zu bieten, sondern ist auch die Heimat des Rooibos Busches. Wir besuchen eine arbeitende Rooibos-Farm und sehen dort Pflanzen wie Rooibos und Buchu in wilder Natur. Heimisch an den Hängen des Cedarberg, hat sich dieses pflanzliche Getränk international zu einer gesunden und erfrischenden Alternative zu herkömmlichem Tee gemausert. Ein Abendessen in unserer Unterkunft bietet die Möglichkeit uns kennenzulernen und Zeuge der Gastreundlichkeit der Südafrikaner zu werden.

Day 02

Namibia – Gariep (Orange) River

Das Namaqualand bietet uns einen ersten Eindruck der Wüstenausblicke die uns in den kommenden Tagen begleiten werden. Wir setzen unsere Reise nach Norden fort und kommen in unserem Camp an den Ufern des Orange River an. Wenn Sie das Glück haben in den Frühlingsmonaten (Juli bis September) zu reisen, können Sie die Wildblumen erleben, die diese Region bekannt gemacht haben. Gegen Nachmittag werden wir die Grenze zu Namibia überquert haben und uns an den Ufern des Gariep River niedergelassen haben.

Day 03

Namibia – Gariep (Orange) River – Fish River Canyon

Der Orange River wurde nach dem niederländischen Königshaus benannt, war aber in früheren Tagen unter seinem ursprünglichen Namen Gariep bekannt, was in der heimischen KhoeKhoe Sprache einfach „Fluss“ bedeutet. Der Orange River, der seinen Ursprung in den Bergen von Lesotho hat, ist der längste Fluss in Südafrika und bildet einen einmaligen Kontrast zu den Wüstenlandschaften entlang seiner Ufer. Die beste Art und Weise den Fluss zu erleben ist sich auf das Wasser zu begeben und heute Morgen haben wir die Gelegenheit uns einer optionalen Kanu Tour auf dem Fluss anzuschließen. Wir wagen uns weiter in die Wüste hinein nach Norden und besichtigen den Fish River Canyon am Nachmittag. Wir übernachten an den heißen Quellen von Ais-Ais und genießen den Wüstenhimmel über uns bei einem Bad im heißen Wasser.

 

Day 04

Namib-Naukluft National Park

Wir brechen früh am Morgen auf  und fahren an den Rand des Fish River Canyons. Die Zeit erlaubt es uns die ersten Sonnenstrahlen am Canyon zu erleben. Anschliessend unternehmen wir einen kleinen Spaziergang entlang des Randes des Canyons und fahren anschliessend Richtung Westen Richtung Keetmanshoop. Den Nachmittag verbringen wir im Quiver Tree Forest und The Giants Playground – beide erhalten ihren Namen durch ihre  massiven Felsenformationen.

Day 05

Namib-Naukluft National Park

Eine jede Überlandreise hat den ein oder anderen langen Reisetag und heute ist einer dieser Tage, wir wagen uns tiefer in die Namib Wüste. Unser Ziel ist das Dünen Feld das die westlichen Ausläufer der Wüste bedeckt. Lange staubige Straßen und spärlich bevölkertes Farmland bieten uns einen Einblick in die Weite des ländlichen Namibia. Von den Graslandschaften im Osten hin zu den roten Dünen im Westen, die sich langsam ändernde Landschaft bietet die vielen Gesichter dieses Wüstenlandes. Unsere Unterkunft liegt nahe der Dünen

Day 06

Sossusvlei Dunes – Namib-Naukluft National Park

Ein voll ausgefüllter Tag beginnt mit der Besteigung der Dune 45, der höchsten Düne in Namibias – der Ausblick wird alle Anstrengungen entlohnen. Anschliessend geniessen wir ein herzhaftes Frühstück und bekommen einen Transfer zur Sossuvlei und Deadvlei mit dem wir uns tiefer in die Namib  Wüste hinein wagen. Heute Abend schütteln wir den roten Sand aus unseren Schuhen und verbringen den Abend unter dem Sternenhimmel.

Day 07

Swakopmund

Heute arbeiten wir uns weiter vor nach Westen und machen uns auf den Weg in die Küstenstadt Swakopmund, wo Abenteuer und eine Dosis Zivilisation auf uns warten. Nach einer letzten Exkursion in die Wüste zusammen mit einem Local Guide, setzen wir unsere Reise über den südlichen Wendekreis hin zur Atlantikküste fort. Wir machen einen kurzen Halt an der Walvis Bay Lagoon, wo wir hoffen einen Blick auf die Flamingos erhaschen zu können, die hier in den seichten Gebieten Nahrung zu sich nehmen. Bei Ankunft in Swakopmund haben wir die Chance einige der vielen angebotenen optionalen Unternehmungen zu buchen. Heute Abend können wir ein Abendessen in einem lokalen Restaurant.

Day 08

Swakopmund

Auch wenn viele von den adrenalingeladenen Abenteuern begeistert sein werden, bietet Swakopmund doch noch so viel mehr. Nutzen Sie die Gelegenheit die Stadt in Ihrer Freizeit zu erkunden, es gibt für jeden Geschmack etwas zu entdecken. Verpassen Sie es nicht einen der bekannten Coffee Shops und Bäckereien zu besuchen, welche eine köstliche Palette an, durch die Deutschen inspirierten, Köstlichkeiten anbieten. Swakopmund bietet alle Vorzüge einer Kleinstadt und ist der perfekte Ausgangspunkt für Reisen in die nördlichen Ausläufer des Landes.

Day 09

Swakopmund to Brandberg

Der Brandberg (brennende Berg) ist der höchste Berg Namibias und Heimat der berühmten White Lady, einer von mehr als 45,000 Felsenmalereien in der Umgebung. Am Vormittag unternehmen wir eine einstündige Wanderung zu dieser Malerei, die über 2,000 Jahre alt ist. (Bitte beachten Sie, dass die Wanderung durch ein schwieriges Gebiet entlang der Schlucht des normal trockenen Tsisab Rivers geht. Anschliessend geht es weiter in die Umgebung von Kamanjab

Day 10

Twyfelfontein nach Kamanjab

Die Reise bringt uns heute in die Kamanjab Gegend. Unterwegs werden wir die Twyfelfontein Felsenmalereien und den Petrified Forest in der Kunene Region erkunden. Diese Gegend ist seit über 6000 Jahren Heimat der Khoi San. Diese Ureinwohner nutzten den Ort für diverse Rituale. Dadurch entstanden 2500 Felsenmalereien und ist somit eine der grössten Stätten an Felsenmalereien in ganz Afrika.

Day 11

Etosha National Park

Wir stehen frühmorgens auf und bringen die Strecke zum Etosha National Park hinter uns. Etosha ist Schauplatz für einige der eizigartigsten Safari Erfahrungen in Afrika. Wir erreichen den Park  am Nachmittag und können auf dem Weg zum Camp bereits Tierbeobachtungen machen.

Day 12

Etosha National Park

Unser zweiter Tag in Etosha erlaubt uns einen weiteren kompletten Tag um unsere Erkundung des Parks fortzusetzen. Kein Tag auf einer Safari ist wie der andere und die Spannung vor jeder besonderen Sichtung ist Motivation genug um unsere Augen weit offen zu halten.

Day 13

Windhoek

Ein letztes Mal früh aufstehen und eine kurze Safari hin zum Gate schließen unseren Besuch im Etosha National Park ab und wir steuern in Richtung Windhoek, der Hauptstadt Namibias. Wir unternehmen einen kurzen Spaziergang durch das Stadtzentrum und haben so die Gelegenheit einige der bekannteren Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.

Day 14

Botswana – Ghanzi

Heute geht die Reise Richtung Osten in das Nachbarland Botswana und die Kalahari Wüste. Die Wüste bildet einen starken Kontrast zu der Namib-Wüste (nach der Namibia genannt ist) und die Kalahari ist ebenfalls beeindruckend mit 900 000 qkm. Die San-Bevölkerung wird schon lange mit dieser rauen Umgebung in Verbindung gebracht und heute Abend geniessen wir einen Tanzabend, bei dem wir einen Einblick in deren Kultur, Tanz und Erzählungen bekommen.

Day 15

Maun

Bevor wir Ghanzi verlassen schliessen wir uns einem Spaziergang mit der San-Gemeinschaft an und erfahren dabei mehr  über deren Kultur und Umgang mit der Wüste. Anschliessend fahren wir nach Maun, wo wir am Nachmittag ankommen. Dort besteht die Gelegenheit einen optionalen Rundflug über das Delta zu unternehmen (zeit-und wetterbedingt). Abends wird uns der Guide auf die Exkursion in das Okavango Delta am nächsten Tag vorbereiten.

Day 16

Okavango Delta

Die beste Art und Weise die mit Lilien gesäumten Kanäle und die Lagune zu erleben ist mit dem Mokoro. Wir starten früh in den Tag und werden in Safarifahrzeugen zur Anlegestelle transferiert (ca. 1 Stunde Transfer), wo unsere Mokorofahrer bereits auf uns warten. Die Fahrer werden uns durch die engen Wasserstrassen führen, die in einer wunderschönen Lagune enden. Auf einer der zahlreichen Inseln unternehmen wir eine Naturwanderung. Anschliessend geht es per Mokoro zurück zur Anlegestation. Der Mokoro-Pfad ist keine reine Wildbeobachtungsaktivität. Man kann jedoch Wildtiere wie Elefanten,Giraffen, Kudus, Impalas und Zebras sichten.

Day 17

Nata

Wir lassen Maun hinter uns und werden uns wieder an Bord des Nomad Fahrzeugs begeben (gemeinsam mit den Teilnehmern, die das upgrade paket gebucht haben. Unsere Reise führt nach Nata. Wir verbringen die meiste Zeit im Fahrzeug und fahren in die nördlichen Ausläufer der Makgadikgadi Pans. Mit dem Akitvitäten-Paket nehmen wir an einer geführten Wildbeobachtungsfahrt im Nata Sanctuary teil. Das Reservat  ist bekannt für die Aufzucht von Wasservögeln wie Pelikane und tausende von Flamingos.

Day 18

Chobe National Park

Wir stehen frühmorgens auf und setzen unsere Fahrt nach Norgen an die Ufer des Chobe River fort. Der Nachmittag ist für die Erforschung des Chobe National Park vorgesehen. Wir beginnen unsere Expedition in 4×4 Safari-Jeeps, was es uns erlaubt mit den zahlreichen Elefanten die das Flussufer an den Nachmittagen bevölkern auf Tuchfühlung zu gehen. Der Tag endet mit einer geruhsamen Bootsfahrt und einem Abendessen am

Day 19

Zimbabwe -Victoria Falls

Mit all den Erinnerungen an unsere Erlebnisse in der Wildnis, die sich in unsere Köpfe gebrannt haben überqueren wir die Grenze nach Simbabwe und fahren die kurze Strecke zu den Victoria Falls. Heute besuchen wir die spektakulären Victoria Falls, die im Volksmund auch „Mosi-oa Tunya“ (der Rauch der donnert) genannt wird. Auch wenn die meiste Zeit des Tages der Besichtigung des mächtigen Zambezi River der in den Batoka Gorge hinabstürzt gewidmet ist, bietet die geschäftige Erlebnis-Stadt Victoria Falls dennoch eine Vielzahl an optionalen Aktivitäten für diejenigen unter uns, die noch eine Dosis Adrenalin für den Nachmittag benötigen. Für die entspannteren Reisenden gibt es Handwerksmärkte zu entecken und es gibt zahlreiche Cafés. Am Abend genießen wir ein optionales Abendessen außerhalb, Ihr Guide wird Sie bei einer Entscheidung für eine der vielen möglichen Optionen unterstützen.

Day 20

Victoria Falls

Heute ist der perfekte Tag um sich den angebotenen Aktivitäten an den Victoria Falls hinzugeben, welche Ihnen am meisten zusprechen. Ob Rafting auf dem mächtigen Zambezi River oder einem Helikopterrundflug über die Wasserfälle, dieser Tag ist dafür da die vielen Attraktionen der Victoria Falls zu genießen.

Activity Package

Listed below are activities and highlights that form part of an "Optional Activity Package".  You will need to purchase this package if you would like to partake in what we consider to be "essential activities" on our tours.  The Activity Package has been written into the itinerary of the tour so please keep this in mind as if you don't book the package, the activities won't be included.  We suggest that you prebook and prepay for your Activity Package to ensure availability.

    Dates

    • Available
    • Limited Availability
    • On Request
    • Not Available
    • Camping
    • Accommodated
    • Small Group
    • German Translator
    • German Guided
    • Special
    • Guaranteed Departure

    Selected Date

    Click on a departure in the calendar above to see information about that departure here.
    Book Now →

    Please contact us to get information about this departure. Contact us →

      Reviews

      Enquire Now