Overview

Diese 12-Tage Best of Namibia Abenteuer-Tour von Kapstadt nach Windhoek, schlängelt sich durch das Big Sky Country, Namibia! Bei der Abfahrt von Kapstadt, machen wir halt um die besten Bilder vom Tafelberg zu schießen. In Namibia angekommen besteht die Möglichkeit einer Kanutour auf dem Orange River, dem Bewundern unberührte Wüstenlandschaften, das Genießen der Abenteueraktivitäten in Swakopmund und der Besuch der lokalen Himba Stämme. Sie werden die Wüstenelefanten und andere, im Schlamm badende, Tiere im Etosha Nationalpark sehen können, bevor Sie am Ende Ihrer Tour in Windhoek mit einem köstlichen Abendessen in Joe’s Bierhaus verwöhnt werden.

Pre & Post Tour Accommodation

Nomad can book accommodation before and after your tour.

Pre Tour Accommodation - Cape Town

From R1,640
  Airport Transfer Available Strand Tower Hotel

Post Tour Accommodation - Windhoek

From R995
  Airport Transfer Available Hotel Safari

Hotel Safari is one of the most well-known hotels in Namibia and caters for the holiday maker, the family, the businessman and conference delegate alike. Read More

Itinerary

Our tours come with an "Optional Activity Package".  You will need to purchase this package if you would like to partake in what we consider to be "essential activities" on our tours.  The Activity Package has been written into the itinerary of the tour so please keep this in mind as if you don't book the package, the activities won't be included.  We suggest that you prebook and prepay for your Activity Package to ensure availability.

Download Detailed Itinerary (pdf)

  Accommodated
Day 01

South Africa – Cederberg Region

Wir verlassen Kapstadt am Morgen und machen noch einen kurzen Halt für einen letzten Blick auf den Tafelberg von der anderen Seite der Table Bay. Nachdem wir alle Erinnerungsfotos geschossen haben fahren wir weiter in die berühmte Winelands Region des Western Cape und genießen eine Weinverkostung auf einer der lokalen Weingüter. Wir werden ebenfalls an der bekannten Spice Route Halt machen, welche an die Stadt Paarl angrenzt. Die Spice Route ist ein Anwesen, welche einige der einmaligen Aromen der Kap Kultur vereint – einschließlich eines Biergarten, einer Kunstwerkstadt, einer Schokoladenmanufaktur und einer Kaffeerösterei – um nur einige zu nennen. Road Trips in Südafrika sind eine Erforschung der ländlichen Highlights, die verstreut an den weniger bekannten Nebenstraßen des Landes liegen und keine Reise wäre komplett ohne etwas der Angebote eines „Padstal“ entlang des Weges zu probieren. Diese Farm Stände bieten eine Auswahl an hausgemachten Süßigkeiten und Gebäck. Die Cedarberg Region hat nicht nur spektakuläre Berge und Orangen Farmen zu bieten, sondern ist auch die Heimat des Rooibos Busches. Heimisch an den Hängen des Cedarberg, hat sich dieses pflanzliche Getränk international zu einer gesunden und erfrischenden Alternative zu herkömmlichem Tee gemausert. Ein Abendessen in unserer Unterkunft bietet uns die Möglichkeit Zeuge der Gastreundlichkeit der Südafrikaner zu werden.

Day 02

Namibia – Gariep (Orange) River

Namaqualand bietet uns einen ersten Eindruck der Wüstenausblicke die uns in den kommenden Tagen begleiten werden. Wir setzen unsere Reise nach Norden fort und nach einem kurzen Halt in Springbok um Proviant zu kaufen kommen wir in unserem Camp an den Ufern des Orange River an. Wenn Sie das Glück haben in den Frühlingsmonaten (Juli bis September) zu reisen, können Sie die Wildblumen erleben, die diese Region bekannt gemacht haben. Gegen Nachmittag werden wir die Grenze zu Namibia überquert haben und uns an den Ufern des Gariep River niedergelassen haben.

Day 03

Namibia – Gariep (Orange) River – Fish River Canyon

Der Orange River wurde nach dem niederländischen Königshaus benannt, war aber in früheren Tagen unter seinem ursprünglichen Namen Gariep bekannt, was in der heimischen KhoeKhoe Sprache einfach „Fluss“ bedeutet. Der Orange River, der seinen Ursprung in den Bergen von Lesotho hat, ist der längste Fluss in Südafrika und bildet einen einmaligen Kontrast zu den Wüstenlandschaften entlang seiner Ufer. Die beste Art und Weise den Fluss zu erleben ist sich auf das Wasser zu begeben und heute Morgen haben wir die Gelegenheit uns einer optionalen Kanu Tour auf dem Fluss anzuschließen. Wir wagen uns weiter in die Wüste hinein nach Norden und besichtigen den Fish River Canyon am Nachmittag. Wir übernachten an den heißen Quellen von Ais-Ais und genießen den Wüstenhimmel über uns bei einem Bad im heißen Wasser.

Day 04

Namib-Naukluft National Park

Eine jede Überlandreise hat den ein oder anderen langen Reisetag und heute ist einer dieser Tage, wir wagen uns tiefer in die Namib Wüste. Unser Ziel ist das Dünen Feld das die westlichen Ausläufer der Wüste bedeckt. Lange staubige Straßen und spärlich bevölkertes Farmland bieten uns einen Einblick in die Weite des ländlichen Namibia. Von den Graslandschaften im Osten hin zu den roten Dünen im Westen, die sich langsam ändernde Landschaft bietet die vielen Gesichter dieses Wüstenlandes. Unsere Unterkunft für die nächsten zwei Nächte bringt uns unmittelbar an die Schwelle zu diesem Wüsten-Wunderland.

Day 05

Sossusvlei Dunes – Namib-Naukluft National Park

Ein voll ausgefüllter Tag beginnt mit einem Transfer zur Sossuvlei und Deadvlei mit dem wir uns tiefer in die Namib Wüste hinein wagen. Nachdem wir uns umgesehen haben und die Gegend erkundet haben, machen wir einen Halt an der Dune 45, der höchsten Düne in Namibia. Die mutigen unter uns können gerne bis zum höchsten Punkt hinauf klettern – der Ausblick wird alle Anstrengungen entlohnen. Auf dem Weg zurück zu underer Unterkunft machen wir noch einen kurzen Halt am Sesriem Canyon.

Day 06

Swakopmund

Heute arbeiten wir uns weiter vor nach Westen und machen uns auf den Weg in die Küstenstadt Swakopmund, wo Abenteuer und eine Dosis Zivilisation auf uns warten. Nach einer letzten Exkursion in die Wüste zusammen mit einem Local Guide, setzen wir unsere Reise über den südlichen Wendekreis hin zur Atlantikküste fort. Wir machen einen kurzen Halt an der Walvis Bay Lagoon, wo wir hoffen einen Blick auf die Flamingos erhaschen zu können, die hier in den seichten Gebieten Nahrung zu sich nehmen. Bei Ankunft in Swakopmund haben wir die Chance einige der vielen angebotenen optionalen Unternehmungen zu buchen. Heute Abend genießen wir ein Abendessen in einem lokalen Restaurant.

Day 07

Swakopmund

Auch wenn viele von den adrenalingeladenen Abenteuern begeistert sein werden, bietet Swakopmund doch noch so viel mehr. Nutzen Sie die Gelegenheit die Stadt in Ihrer Freizeit zu erkunden, es gibt für jeden Geschmack etwas zu entdecken. Verpassen Sie es nicht einen der bekannten Coffee Shops und Bäckereien zu besuchen, welche eine köstliche Palette an, durch die Deutschen inspirierten, Köstlichkeiten anbieten. Swakopmund bietet alle Vorzüge einer Kleinstadt und ist der perfekte Ausgangspunkt für Reisen in die nördlichen Ausläufer des Landes.

 

Day 08

Outjo

Heute Morgen befahren wir einen Teil der bekannten Skeleton Coast Road, vorbei an den Salzwerken kommen wir nach Norden für einen Fotostop in der bunten Stadt Wlotskasbaken. Flechten sind eines der beeindruckendsten Beispiele von Symbiose in der Natur, Algen und Pilze verbinden sich und bilden Flechten welche unzertrennlich als ein Organismus leben. Wir werden die Möglichkeit haben diese faszinierenden Wüstenbewohner zu bestaunen, bevor wir weiter nach Osten in Richtung Spitzkoppe fahren. Diese massiven Granitformationen welche Türme bilden, die bis zu 700 Meter über die Wüstenebenen unter ihnen aufragen sowie die Existenz von Felsenmalereien deuten auf die Bedeutung hin, welche sie auf das San Volk hatten, das hier vor vielen Jahren gelebt hat. Wir begleiten einen Local Guide auf eine Erkundungstour durch diese faszinierende Landschaftsform, bevor wir unsere Reise zu unserer Unterkunft in Outjo beenden.

Day 09

Himba Tribes: Outjo

Wir setzen unsere Reise nach Norden fort und besuchen auf dem Weg ein Projekt, das uns die Himba Bevölkerung des nördlichen Namibia näher bringt. Die halbnomadischen Himba sind sehr empfindlich gegenüber westlichen Einflüssen, da sie große Mengen Land an Bauern, Ingenieure und Minenarbeiter verloren haben. Des Weiteren wurden viele von ihnen während der Kriege zwischen Namibia und Angola verdrängt. Die schwindende Anzahl von Hirten, welche noch immer in deren natürlicher Umgebung lebt, wird so weit möglich durch die Einrichtung von „Pufferzonen“ oder eines „Lehr-Stamms“ beschützt. Dort haben Besucher die Möglichkeit, das Volk der Himba, deren Lebensstil und deren Traditionen kennenzulernen, um ihnen dadurch ein besseres Verständnis entgegen zu bringen und so nicht die noch immer in ihrer natürlichen Umgebung lebenden Himba zu stören. Der Besuch des Volkes der Himba kann später als mehr oder weniger kontroverses Thema behandelt werden, jedoch nicht so kontrovers als wenn der Grund des Besuches bei diesem speziellen Stamm im Vorhinein nicht verstanden worden wäre. Die Einnahmen, die dieses Volk durch die Besucher generiert, geht zu Gunsten der Bildung verwaister Himba-Kinder und unterstützt das Volk dabei, mehr über die eigene Kultur und dessen Erbe kennen zu lernen. Ein Markt am Ende des Besuches bietet für die Frauen der Himba die Möglichkeit, ein kleines eigenes privates Einkommen zu generieren. Es ist Ihnen überlassen ob Sie dort etwas erwerben möchten oder nicht. Wir reisen weiter in unser Camp für die Nacht und bereiten uns auf zwei magische Safari-Tage im Etosha National Park vor.

Day 10

Etosha National Park

Wir stehen frühmorgens auf und bringen die Strecke zum Etosha National Park hinter uns. Etosha ist Schauplatz für einige der eizigartigsten Safari Erfahrungen in Afrika. Heute haben wir einen ganzen Tag um alle Ecken der Etosha Pfanne zu entdecken und uns auf die Suche nach den reichlich vorhandenen Wildtieren, die im Park vorkommen, zu machen und wir werden einige Zeit an den vielen im ganzen Park verteilten Wasserlöchern verbringen. Unsere Unterkunft liegt direkt jenseits der Grenze des National Parks.

Day 11

Etosha National Park

Unser zweiter Tag in Etosha erlaubt uns einen weiteren kompletten Tag um unsere Erkundung des Parks fortzusetzen. Kein Tag auf einer Safari ist wie der andere und die Spannung vor jeder besonderen Sichtung ist Motivation genug um unsere Augen weit offen zu halten.

 

Day 12

Windhoek

Ein letztes Mal früh aufstehen und eine kurze Safari hin zum Gate schließen unseren Besuch im Etosha National Park ab und wir steuern in Richtung Windhoek, der Hauptstadt Namibias. Wir machen einen kurzen Halt bei den Handwerks-Märkten in Okahandja, bevor wir am Nachmittag in Windhoek ankommen. Wir unternehmen einen kurzen Sapziergang durch das Stadtzentrum und haben so die Gelegenheit einige der bekannteren Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Heute Abend haben wir die Gelegenheit in Windhoeks bekanntestem Restaurant zu speisen, Joe’s Beer House, welches internationalen Ruhm erhalten hat für seine Wildgerichte und seine skurrile Atmosphäre.

Activity Package

Listed below are activities and highlights that form part of an "Optional Activity Package".  You will need to purchase this package if you would like to partake in what we consider to be "essential activities" on our tours.  The Activity Package has been written into the itinerary of the tour so please keep this in mind as if you don't book the package, the activities won't be included.  We suggest that you prebook and prepay for your Activity Package to ensure availability.

    Dates

    Reviews

    Enquire Now